Seriously mad but quite normal: Gegen Artillerie

29. Dezember 2012

Gegen Artillerie


Das Jahr geht hin, - man kann nichts machen!
Da lässt man es noch einmal krachen,
kauft Böller, Feuerwerk, Raketen
für Jahresabschluss-/ -anfangsfeten!

Man jammert wegen hoher Steuern,
um nun Geld in die Luft zu feuern.
Ein "Knöllchen" findet man nicht fein,
doch Knaller müssen dann schon sein.

Sehr viele sind ja nicht grad "Macher", -
und kompensieren das durch Kracher.
Es sind jedoch nicht nur Proleten, -
das Bürgertum hat auch Raketen.

Wenn sonst zwar kein Gedanke zündet,
mit Blitz und Donner man doch kündet:
Der tumben Hirnfunkstille wegen
machen laut wir Lichterregen

mit Sternen, Kreiseln und Fontänen!
Der Rauch lässt zwar das Auge tränen,
doch stört das weder ihn noch sie:
Silvester braucht halt Artillerie!

Das alte Jahr wird abgeschossen;
doch habe ich für mich beschlossen:
Raketen, Böller, ... - nicht mein Fall;
- ich habe ja auch so `n´ Knall!



© drago 2012

Kommentare:

  1. Superb geschrieben , ich wünsche Dir und Deiner Frau einen super Rutsch ins neue Jahr 2013 und bleib weiter IRRE ...hihihi.. hoffeder Rest Schmuck hat gefallen.. ich bin auch auf einem neue "Trip". Wie du sicher auf meinem Blog schon gesehen hast... MALEN ... mit richtigen Farben .. LG Die Irre Sara

    AntwortenLöschen
  2. abolut umwerfend und treffend!
    dieses jahr habe ich meinen mann das erste mal in seinem leben vom knallerkauf abhalten können (ich war soooo stolz!!) UND er hat das erste mal bewußt ein feuerwerk wahrgenommen, nämlich mit mir im arm und in den himmel schauend und nicht pausenlos von rakete zu rakete hechtend :D

    dein gedicht ist eins deiner besten in 2012^^

    AntwortenLöschen

Irre Drachen freuen sich über verrückte, ernstgemeinte, kritische, lobende oder sonstige Kommentare, wenn sie nicht anonym eingehen. Danke für den Kommentar!