Seriously mad but quite normal: Verlockende Gefahr

4. Dezember 2012

Verlockende Gefahr


Fotolia.com


Da kommt es wieder.
Schleichend und unerbittlich.
Dieses Monster,
das Familien zerstört,
die einen unglücklich macht,
und die anderen 
in scheinbarem Glück
schwimmen lässt.

Gerade jene lieben es.
Und Kinder zählen zu seinen
beliebtesten Opfern.

Freaks unter der Erwachsenen
konditionieren sie entsprechend.
Da werden ganz systematisch
Konsumjunkies gezüchtet.

Ich will, ich will, ich will ...

Und kaum einer merkt noch,
dass alles nur Fassade ist.
Ausgehöhlt und sinnentleert.
Niemand soll sich mehr erinnern,
was da tatsächlich einmal war.

Hauptsache, die Leute kaufen ein,
- schließlich ist bald Weihnachten!


© drago 2012

Kommentare:

  1. jeweils 1 euro für deine 3 "ich will" im gedicht in die "ich will"-sammelbüchse!!!

    weihnachten hat wirklich nicht mehr viel mit dem heimeligen gefühl von früher zu tun - ich glaub aber ich bin auf dem richtigen weg - es gibt dieses jahr keine geschenke mehr, nur schön zusammen essen, den baum bestaunen und spazieren gehn.

    AntwortenLöschen
  2. Hmm ein Thema worüber ich schon öfters in den letzten Jahren denken musste, ich bin ja einer der Menschen der komplett auf Geschenke verzichten kann sei es beim Geburtstag, Weihnachten oder anderen Fiern und Anlässen. Ich denke das Beisammensein spielt hierbei eine deutlich größere Rolle. Was meinen Gedanken generell weiterführte zu denken das viele der Deutschen ( ich komme aus Deutschland ) ein Teil von diesem Beisammensein einfach wegschmeißen. Fängt ja schon dabei an das nicht mehr zusammen gefrühstückt wird, aber das ist ein wenig abgedriftet. Ein wirklich genialer Text wenn du mich fragst.

    " Und kaum einer merkt noch, dass alles nur Fassade ist. Ausgehöhlt und sinnentleert. Niemand soll sich mehr erinnern, was da tatsächlich einmal war." ein Zitat wodurch ich Gänsehaut bekomme!

    AntwortenLöschen

Irre Drachen freuen sich über verrückte, ernstgemeinte, kritische, lobende oder sonstige Kommentare, wenn sie nicht anonym eingehen. Danke für den Kommentar!