Seriously mad but quite normal: Abkehr

25. März 2013

Abkehr


Es mag die kalte Welt verrauschen,
die ohne Herz sich fühllos dreht!
Wer will schon seine Wärme tauschen
für Eis, das irgendwann zergeht?!

Das Treiben dieser Welt ist wild,
doch ist es nur ein kurzes Prangen,
denn suchest Du ihr wahres Bild,
entschwindet schnell Dir das Verlangen.

Sie schmäht die Dichter, hasst die Kunst,
es kann ihr Herz bei nichts verweilen,
dafür jagt sie nach heißem Dunst,
um flücht'ge Freuden schnell zu teilen.

Ach, blieben Liebe mir und Leier,
ein Herz, das ganz tief drinnen glüht!
Ich nähme sie zur Abschiedsfeier,
weil so nur ew'ges Leben blüht.

Da ist mir dann die Welt entbehrlich,
die doch nur bunte Funken schlägt.
Auf Dauer ist ein Herz begehrlich,
das in sich wahre Liebe trägt.

Es sucht des Andern Freud' und Frieden,
will glücklich machen, glücklich sein.
Wie anders ist es doch hienieden;
die Welt sucht Glück für sich allein.



© drago 2013

Kommentare:

  1. Morgen gehts ab in Uuuuuurlaub :-D ich wünsche Dir ganz viel Spaß, oh grosser Dichter ;-)

    Liebe Grüsse,
    Silvi ... alias Sira ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gratuliere, Sira, - eine tolle Zeit und gute Erholung!

      Löschen
  2. Sehr schönes Gedicht! Gefällt mir richtig gut!
    Ist das der Urlaub im Schwarzwald? Dann wünsche ich dir auch viel Spaß dabei und vor allem viel Erholung! :-)

    Liebe Grüße
    Calendula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In den Schwarzwald geht's erst morgen. Und nicht in den Urlaub, sondern zur Reha. Aber trotzdem, DANKE! :-))

      Löschen
  3. Danke für diese Verse die mir aus dem Herzen geschrieben sind, die ich aber niemals vermocht hätte in Silben zu fassen :)

    Liebe Grüße
    Holger

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne, Holger! Es freut mich, dass Dich meine Zeilen angesprochen haben.

      Löschen

Irre Drachen freuen sich über verrückte, ernstgemeinte, kritische, lobende oder sonstige Kommentare, wenn sie nicht anonym eingehen. Danke für den Kommentar!