Seriously mad but quite normal: Hilfestellung

6. Mai 2013

Hilfestellung


Im Allgemeinen fällt es Menschen schwer, sich wieder von einmal vorgefassten Ansichten zu lösen. Und so habe ich darüber nachgedacht, ob man nicht da und dort Hilfestellung geben könnte. Bei einem hartnäckigem Festhalten am Falschen sind  manches Mal durchaus striktere Mittel einzusetzen. Ich möchte das an einem Beispiel verdeutlichen:

Kürzlich hat ein Mann aus meinem persönlichen Umfeld eine vorgefasste Meinung mit großer Verve festgehalten, und wie es den Anschein machte, war er davon "nicht mit Geld und guten Worten" abzubringen.

Er äusserte nämlich folgende irrige Ansicht:

"Drago, Sie sind durch und durch aggressiv,
und ich halte Sie für potentiell gefährlich!"

Da es nicht irgendein x-beliebiger Zeitgenosse war, sondern er seine falsche Meinung auch noch in seiner Eigenschaft als Therapeut äusserte, nahm ich mich seiner an und gab ihm bereitwillig die entsprechende Hilfestellung.

Ich passte ihn auf dem Heimweg ab und nahm ihn mit zu einem Spaziergang in den Wald. Dort schlug ich ihm die Sache aus dem Kopf.

Gestern las ich, dass der Mann noch am selben Tag spurlos verschwand und seither vermisst wird. 



© drago 2013

Kommentare:

  1. hihihi, der ist sicherlich von nem Drachen gefressen worden

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist zwar ein guter Einfall, er ist aber nicht allgemein konsensfähig.

      Löschen
  2. ach wat, der DRAGO ist doch so lieb und niemals böse, jedenfalls nicht mit mir ... hihihi LG Sara

    AntwortenLöschen

Irre Drachen freuen sich über verrückte, ernstgemeinte, kritische, lobende oder sonstige Kommentare, wenn sie nicht anonym eingehen. Danke für den Kommentar!