Seriously mad but quite normal: Heute vor ….

28. Januar 2014

Heute vor ….




… 28 Jahren,

am 28. Januar 1986,


explodierte nur 73 Sekunden nach dem 
Start in Cape Canaveral die Raumfähre
"Challenger" mit 6 Astronauten und
einer Lehrerin an Bord.



Trotz mehrerer Warnungen hatte man
den Start durchgeführt. Die späteren
Untersuchungen ergaben, dass durch 
die niedrigen Temperaturen, - am 
Morgen war noch Frost -, ein Dichtring
am rechten Feststoffbooster porös
geworden war. Beim Start trat aus der
undichten Stelle heißes Gas aus. Die
Flamme richtete sich direkt auf den 
großen Wasserstofftank, der dann
in einem riesigen Feuerball explodierte.

Die gesamte Besatzung kam, vor den
Augen sehr vieler Zuschauer, darunter
auch die Schüler und die Familie der
mitfliegenden Lehrerin, ums Leben.

Das Unglück führte dazu, dass die
Shuttles gründlich überarbeitet und
verbessert wurden. Dennoch dauerte
es über zweieinhalb Jahre bis mit der
 "Columbia" die nächste Raumfähre
ins All geschickt wurde.



© drago 2014 

Kommentare:

  1. Hallo Drago, ja an diese schrecklichen Szenen kann ich mich noch gut erinnern, gehörte ich zu denen die den Start mit ansehen mussten ( im TV).
    Fehler in der Raumfahrt kosten leider immer Menschenleben, hoffen wir das die Projekte weitergehen damit diese nicht umsonst waren.


    Liebe Grüße
    Holger

    AntwortenLöschen
  2. War damals ein weltweites Schreckerlebnis, heute sind die restlichen Shuttles längst in den amerikanischen Museen verschwunden. Schade, hätte gehofft es kommt auch eines nach Speyer zur Buran ;) Aber meist sind es die Kleinigkeiten mit großer Wirkung.
    Lieben Gruß und noch einen schönen Abend für Dich
    Björn :)

    AntwortenLöschen

Irre Drachen freuen sich über verrückte, ernstgemeinte, kritische, lobende oder sonstige Kommentare, wenn sie nicht anonym eingehen. Danke für den Kommentar!