Seriously mad but quite normal: Coffeinfrage

21. Juli 2015

Coffeinfrage

                             
Heute morgen habe ich wieder mal einen Satz aus mir herausgekotzt, der voll neben der Spur war. Gut, es war mal eben zwanzig vor acht, also eigentlich mitten in der Nacht, und meine Steuereinheit war noch unterversorgt. Ich holte mir gerade den zweiten Kaffee, als ich die hirnrissige Aussage gebar:

"So, jetzt kann der Tag langsam 
anfangen zu beginnen!" 

Ok, angesichts der Uhrzeit und des Koffeinmangels beantrage ich mildernde Umstände. Aber wie so ein unausgeglichener Chemiehaushalt die präfrontale Cortex zu derlei gravierenden Fehlleistungen bringen kann, ist zumindest interessant. Nein, faszinierend. 

Fazit: Vor dem 5. Kaffee sollte ich das Maul halten. 

         

© drago 2015 

Kommentare:

  1. Hehe, das Spiel kenne ich. Nur ist bei mir die Uhrzeit anders: Zehn nach Drei. Morgens natürlich. Da kommen auch öfters solche Dinger aus den Synapsen gesprungen.

    AntwortenLöschen
  2. Vielleicht ein Glück für mich das ich keinen Kaffee trinke ;)

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen

Irre Drachen freuen sich über verrückte, ernstgemeinte, kritische, lobende oder sonstige Kommentare, wenn sie nicht anonym eingehen. Danke für den Kommentar!