Seriously mad but quite normal: Freud und Leid

10. Mai 2013

Freud und Leid


Vor kurzem war noch tiefer Winter. 
Ich steig' beim Wetter nie dahinter, 
- anscheinend werd' ich langsam alt, - 
mal ist es warm, dann wieder kalt. 
Ganz plötzlich wärmt das Land sich auf, 
dann nimmt der Frühling seinen Lauf. 
Auf einmal ist's hier blütenvoll,
- das finden viele richtig toll,
nur nicht der Mensch mit Allergie, 
der meint dazu meist nur: "Haptschiie!" 



© drago 2013 

Kommentare:

  1. Wer, wenn nicht ich, kann genau das bestätigen!
    Erle, Haselnuss, Birke... ich hab nahezu auf alle Pollen eine Allergie und kämpfe mächtig dagegen an. Frühjahr ist für mich bis Ende Mai die Hölle. Dabei habe ich gerade diesen Monat früher so sehr geliebt!

    Aber was soll's.

    Ein sehr hübsches Gedicht hast du da geschrieben, lieber Drache! Bin immer wieder von deinem Talent angetan!

    Ganz liebe Grüße

    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gabi,

      ich danke Dir für Deine wohlmeinenden Worte. Auch wenn ich finde, dass es keines besonderen Talents bedarf, um so ein Verschen zusammenzustoppeln. Und ich weiß, wovon ich schreibe. Hasel, Erle, Weide, Birke, Ulme, Kornellkirsche, Flieder, (Süß-)Gräser, Getreide, Pilzsporen etc. pp. - sie alle bereiten mir immer wieder viel Freude. Vom Augenjucken über Niesattacken zu Kehlkopfentzündungen und Asthma habe ich immer Abwechslung. Trotzdem liebe ich die warme Jahreszeit. Also: Take it easy!

      Ebenfalls ganz liebe Grüße

      Drago

      Löschen

Irre Drachen freuen sich über verrückte, ernstgemeinte, kritische, lobende oder sonstige Kommentare, wenn sie nicht anonym eingehen. Danke für den Kommentar!